Veranstaltungen

Feste, Jubiläen und Konzerte

 

25 Jahre RoRo

Das Romain-Rolland-Gymnasium ist 25 Jahre alt!

Aus diesem Anlass fanden im Frühherbst 2019 diverse Veranstaltungen statt, bei denen die Schulgemeinschaft das Jubiläum gebührend feierte.

Die Festivitäten wurden am 5. September mit einem Festakt im Ernst-Reuter-Saal eröffnet; geladen waren die Lehrer- und Teile der Schülerschaft sowie zahlreiche weitere Gäste, unter anderen die beiden früheren Schulleiter, Herr Zimmermann und Herr Völzke, mit Ihren Ehefrauen, Repräsentanten der Reinickendorfer Bildungsverwaltung und ehemalige Kolleginnen und Kollegen. Sowohl die Berliner Schulsenatorin, Frau Scheeres, als auch der Bildungsattaché der französischen Botschaft, Mr Guilbert, betonten die Erfolge der Schule und ihre Stellung im Rahmen der deutsch-französischen Beziehungen.

Das Programm wurde wesentlich gestaltet durch ehemalige Schülerinnen und Schüler, die zwischen 2001 und 2015 bei uns das Abitur erworben haben - ein deutliches Zeichen der langfristigen Verbundenheit mit dem Romain-Rolland-Gymnasium.

Das große Hoffest am Folgetag mit Bühnenprogramm erfreute sich besten Wetters, so dass unsere Schüler/-innen und Lehrer/-innen gemeinsam mit Eltern, Ehemaligen und auch zukünftig an unserer Schule Interessierten bis in den Abend hinein feiern konnten. Ein herzlicher Dank an die Organisation, die vom Auf- bis zum Abbau reibungslose Abläufe garantierte, an die Lehrer- und Schülerschaft für die inhaltliche Gestaltung und an die Eltern, die, gesteuert durch die GEV, für die Speisen und Getränke sorgte.

Anschließend ging die Veranstaltung zwanglos in ein ebenfalls hervorragend besuchtes Ehemaligentreffen über, das sich erst spät in der Nacht auflöste. Wir haben uns über das Wiedersehen sehr gefreut!

Herzlich Willkommen!
Bühnenprogramm, hier die Big Band
Blick auf den Schulhof
Speisen und Getränke im Säulengang
Kulinarische Vielfalt
Die Schulleiterin am Spanisch-Stand

 

Ein kurzer Blick in die Vergangenheit:
Nach dem Mauerfall und dem Abzug der Alliierten aus Berlin wurden viele Gebäude leer zurückgelassen, so auch die ehemalige Victor-Hugo-Grundschule in der Cité Foch. Daher wurde 1994 beschlossen, dort eine neue Schule zu gründen. Benannt wurde sie nach dem französischen Schriftsteller und Pazifisten Romain Rolland (1866-1944). Als engagierter Europäer setzte er sich für die Überwindung des Nationalismus ein und widmete sein Leben der deutsch-französischen Freundschaft.

Das Romain-Rolland-Gymnasium steht nun seit 25 Jahren für die Erfüllung seines Lebenswerks, wie die vom Fachbereich Bildende Kunst gestaltete Ausstellung im Foyer beweist. Die Festveranstaltungen ehren dieses Jubiläum und das Gedenken an den Namensgeber.

[zurück nach oben]

 

Frühlingskonzert und Kunst-Ausstellung im Ernst-Reuter-Saal

Bei unserem Frühlingskonzert am 23. März 2017 präsentierten sich musizierende Klassen, Kurse und Solisten sowie der Oberstufenchor, die Big-Band und das Orchester mit Highlights aus Klassik und Pop, aus Europa, Südamerika und Fernost. Der Ernst-Reuter-Saal war gut gefüllt, und auch die Ausstellung des Fachbereichs Bildende Kunst im Foyer erfreute sich regen Interesses. Nicht fehlen durfte der Förderkreis, der mit einem eigenen  (Ausführlicher Bericht folgt.)

[zurück nach oben]

 

150. Geburtstag von Romain Rolland

Aus Anlass des 150. Geburtstages unseres Namenspatrons am 29. Januar 2016 veranstaltete das Romain-Rolland-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Association Romain Rolland einen Festakt im Restaurant Scolaire. Nach Grußworten von Nathalie Guegnard (Bildungs- und Sprachattaché der Französischen Botschaft), Dr. Hinrich Lühmann (Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf) und Dr. Gerhard Schewe (Gesellschaft der Freunde Romain Rollands in Deutschland) hielt Prof. Brigitte Sändig (Universität Potsdam) den Festvortrag „Gegen den Hass – Romain Rollands Botschaft“. Umrahmt wurde das Programm von drei Klavierstücken, dargeboten durch Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Frau Prof. Dr. Sändig
Blick ins Publikum

Beim anschließenden Empfang im Foyer des Hauptgebäudes war Gelegenheit, die Ausstellung zu Leben und Werk unseres Namenspatrons zu besichtigen. Im Rahmen der Projekttage waren Bilder, Texte, Plakate, ein Quiz und eine Präsentation von unseren Schülerinnen und Schülern vorbereitet worden; Mitglieder des Kurses Darstellendes Spiel brachten den Gästen Romain Rolland über Zitate aus seinen Werken näher.

 

20 Jahre RoRo

Ihr 20-jähriges Bestehen hat unsere Schule mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert. Den Auftakt bildete am Donnerstag, 25. September 2014, eine Wiederaufführung des Theaterstücks „In 80 Tagen um die Welt“, gefolgt am Freitag von einem Festakt, zu dem neben Kollegium, GEV und GSV auch zahlreiche prominente Gäste geladen waren, und dem Schulball am Samstag Abend in den Tegeler Seeterrassen. Unserem Namenspatron Romain Rolland widmete sich am Montag eine literarisch-musikalische Soirée, die kulinarisch in einem Empfang ausklang. Den Abschluss bildete das Ehemaligentreffen, zu dem sich frühere Schüler und Kollegen in außergewöhnlich hoher Zahl zu einem Wiedersehen einfanden.

Begleitet wurden die Festivitäten durch eine Ausstellung, die im Foyer der Schule zu besichtigen war, sowie durch eine Festschrift, die man über das Sekretariat erwerben kann.

Das Grußwort unseres Gründungsschulleiters, Lutz Zimmermann, konnte nicht in voller Länge in der Festschrift erscheinen; die ungekürzte Originalfassung können Sie hier lesen. (Auf Wunsch des Autors wurde der Text in alter Rechtschreibung übernommen.)

 

Festakt
Schulball
Soirée
Ausstellung

 

Chorkonzert in der Königin-Luise-Kirche

Am Mittwoch, dem 26. März 2014, hatte der Oberstufenchor zu einem Konzert in der Waidmannsluster Königin-Luise-Kirche eingeladen. Die Moderatoren nahmen die Besucher mit auf eine Zeitreise zu mehreren Orten in unterschiedlichen Epochen. Am Schluss spendete das begeisterte Auditorium dem Chor, den Solisten und den Chorleitern Frau Müller, Frau Kaiser und Frau Lösch lang anhaltenden Applaus für einen äußerst gelungenen musikalischen Abend.

[zurück nach oben]